Max-Joseph-Straßenfest „Vielfalt statt Einfalt“

Am 04. Mai 2024 fand das 29. Max-Joseph-Straßenfest statt. Das Fest wurde organisiert vom Aktionsbündnis gegen Fremdenfeindlichkeit in der Neckarstadt „Vielfalt statt Einfalt“. Das Aktionsbündnis hat sich nach den rassistischen Ausschreitungen 1992 in Schönau gebildet. Es geht um die kulturelle Vielfalt und die Vielfalt von der verschiedenen Organisationen, die gegen Fremdenfeindlichkeit arbeiten. Das Friedensbündnis war mit einem Stand vor Ort. Interessierte Menschen konnten sich Informationsbroschüren zu aktuellen Konflikten mitnehmen und Gespräche führen. Zusätzlich veranstaltete das…

WeiterlesenMax-Joseph-Straßenfest „Vielfalt statt Einfalt“

Vortrag zu „Sicherheit neu denken“ von Dr. Theo Ziegler

Dr. Theo Ziegler, Mitbegründer der Initiative Sicherheit neu denken, hat das Konzept von "Sicherheit neu denken" am 17. April 2024 auf der Ausstellung "Konversion in Mannheim" vorgestellt. Dabei ging er auf die Zusammenhänge mit den aktuellen Kriegen in Nahost und der Ukraine ein, aber auch weitere Konfliktherde. Die aktuellen Forderungen der Nato nach zwei Prozent vom BIP für das Militär, würde uns kriegstüchtig machen. Viel wichtiger für den Frieden und die Menschen ist es die…

WeiterlesenVortrag zu „Sicherheit neu denken“ von Dr. Theo Ziegler

Ausstellung Konversion in Mannheim

Der Förderverein für Frieden e.V. zeigte die Ausstellung „Konversion in Mannheim“ in Kooperation mit Katholischen Citypastoral vom 13. April bis zum 11. Mai 2024. Ausgestellt wurde die Stele zur Konversion in Mannheim aus der Ausstellung FRIEDENSKLIMA! der Bundesgartenschau 2023 am Citypastoral, Citypunkt F2. PowerPoint-Praesentation-Flyer_DIN-A5_20240404Herunterladen

WeiterlesenAusstellung Konversion in Mannheim

Ostermarsch und Osterspaziergang in Mannheim

Die Welt muss Friedensfähig werden, nicht Kriegstüchtig. Das Friedensbündnis möchte mit dem alljährlichen Ostermarsch ein Zeichen setzen für Menschlichkeit und gegen Gewalt. Nur mit Menschlichkeit und Solidarität können Gesellschaften zukunftsfähig werden. Der Ostermarsch startete am Karsamstag um 13 Uhr auf dem Alten Messplatz mit der Auftaktkundgebung und der Eröffnungsrede von Hedwig Sauer-Gürth (Friedensbündnis) sowie Reden von Klaus Waiditschka (Friedensbündnis und Friedenssteuer) und Maximilian Heßlein (Wirtschafts- und Sozialpfarrer bei KDA). Im Anschluss zogen die Menschen friedlich…

WeiterlesenOstermarsch und Osterspaziergang in Mannheim

Solidaritätsaktionen Julian Assange

Solidaritätskundgebung in Mannheim am 17. Februar 2024 Anlässlich der Öffentlichen Anhörung von Julian Assange am 20/21 Februar in London gab es in Mannheim am 17. Februar 2024 eine Solitaditätskundgebung mit Demonstration von der Free-Assange-Gruppe Heidelberg/Mannheim in Kooperation mit dem Friedensbündnis Mannheim. In Großbritannien soll über die Auslieferung von Julian Assange in die USA in einem beispiellosen Ungerchtigkeit entschieden werden. Die Demonstration startete um 13 Uhr an der Abendakademie mit einer kleinen Rede von Hedwig Sauer-Gürth…

WeiterlesenSolidaritätsaktionen Julian Assange

Kundgebung: Stoppt das Töten in der Ukraine – Für Waffenstillstand und Verhandlungen

Das Friedensbündnis hat am 24. Februar 2024 von 11:30-13:30 Uhr eine Kundgebung auf dem Paradeplatz anlässlich des 2. Jahrestages des Überfalls Russlands auf die Ukraine veranstaltet. Die Internationale Gemeinschaft und auch die Bundesregierung sind aufgefordert auf die Kriegsparteien einzuwirken und auf einen Sofortigen Waffenstillstand und auf eine Verhandlungslösung hinzuwirken. Wir treten ein für sofortige Waffenstillstand und Beginn von Friedensverhandlungen. Statt Waffenlieferungen und Eskalation fordern wir Deeskalation, Abrüstung und Demilitarisierung auf beiden Seiten. Alle Mittel der…

WeiterlesenKundgebung: Stoppt das Töten in der Ukraine – Für Waffenstillstand und Verhandlungen

Red Hand Day am 11.02.2024

Der diesjährige Fokus liegt auf der weltweiten Situation von Mädchen, die in Armeen, Rebellengruppen und durch Paramilitärs als Kindersoldatinnen missbraucht werden. Am 11. Februar 2024 verantstaltete das Friedensbündnis Mannheim einen Infostand anlässlich des Red Hand Days am Eingang der Jesuitenkirche am Asamplatz von 10:00 bis 12:30 Uhr in Mannheim. Dabei wurden rote Handabdrücke von interessierten und engagierten Menschen gesammelt sowie über das Thema Kindersoldaten informiert. Die Handabdrücke werden im Anschluss an verantwortliche bzw. regionale Politiker:innen…

WeiterlesenRed Hand Day am 11.02.2024

Neujahrsempfang der Stadt Mannheim 2024

Das Friedensbündnis Mannheim ist mit einem Stand auf dem Neujahrsempfang der Stadt Mannheim am 06.01.2024 im Rosengarten vertreten. Der Stand befindet sich im Bereich Bildung in Ebene Null Standnr. 76. Der Schwerpunkt ist Friedensbildung in der Schule. Es wird ein Spielangebot mit den 17 Nachhaltigkeitszielen und ein Quiz geben. Zusätzlich werden Informationsmaterialien angeboten wie Peace-Guide, Informationsmaterial für die Schule, Friedensklima-Nachbroschüre und die Coleman-Broschüre angeboten.

WeiterlesenNeujahrsempfang der Stadt Mannheim 2024

Mahnwache am Tag der Menschenrechte

Mahnwache am Tag der Menschenrechte Das Friedensbündnis Mannheim veranstaltete eine Kundgebung am Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2023. Wie jedes Jahr machten wir auf die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte aufmerksam. Dieses Jahr fand die Kundgebung am Friedensengel in Mannheim statt. Es wurde die Präambel der Erklärung der Menschenrechte und die Menschenrechte vorgelesen sowie eine Rede gehalten. Musikalische Umrahmung mit Friedenslieder, auch wurde der "Artikel I" gesungen. Amnesty-International-Broschuere-Allgemeine-Erklaerung-der-Menschenrechte-barrierefrei-2Herunterladen

WeiterlesenMahnwache am Tag der Menschenrechte

Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag

Am 19. November fand der Volkstrauertag statt. Auf der Gedenkveranstaltung in der Rheinauer Versöhnungskirche interviewte der 1. Vorsitzende des Vereins Ma-Rheinau e.V. Andreas Schäfer die Vorsitzende des Fördervereins für Frieden, Abrüstung und internationale Zusammenarbeit Hedwig Sauer-Gürth und Yulia Kovalova, die von ihrer Flucht aus der Ukraine berichtete. Auf der diesjährigen Gedenkveranstaltung wurde das Thema Krieg und Frieden in den Vordergrund gerückt. In der Kirche wurden im Rahmen der Veranstaltung Kraniche als Friedenssymbole gefaltet. Der Appell…

WeiterlesenGedenkveranstaltung zum Volkstrauertag